Bartpflegeöl

profilierter Bart

Bartpflegeöl

Einen Bart wachsen zu lassen bedeutet viel mehr, als aufzuhören, ihn zu rasieren. Um einen gesunden und eleganten Bart zu zeigen, ist es absolut notwendig, seine Pflege und Wartung zu übernehmen. Ohne dies sieht der Bart nicht ganz gut aus und kann sogar Beschwerden in der Gesichtshaut verursachen. Um dies zu vermeiden, ist es äußerst wichtig, Hygiene- und Pflegegewohnheiten zu schaffen, wie zum Beispiel: den Bart waschen, kämmen, gut trocknen, Öle verwenden, unter anderem.

Keine der genannten Pflege ist optional, wenn Sie einen idealen Bart haben möchten. Sie sind jedoch möglicherweise nicht so daran gewöhnt, Öle zu verwenden, daher ist es wichtig, an dieser Stelle besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

Wozu dient das Öl auf dem Bart?

Ein transzendentaler Faktor, um den Bart zu genießen, ist die Hydratation. Und es ist, dass ein trockener Bart das Schlimmste ist, was passieren kann. Dieser Zustand begünstigt Juckreiz, verhindert einen überschaubaren Bart, lässt Haare stumpf aussehen und schädigt im Allgemeinen die Gesichtsbehaarung.

Eine angemessene Flüssigkeitszufuhr ist also nicht optional, sondern obligatorisch. Also, wie man eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr im Bart hat? Die Verwendung von Öl ist die richtige Antwort auf diese Frage. Dieses Produkt wird nicht nur die Haare des Bartes mit Feuchtigkeit versorgen, sondern auch die Gesundheit der darunter liegenden Haut verbessern.

Dank der Öle sieht der bereits gewachsene Bart glänzend aus und ist überschaubar, sorgt aber auch für ein gesundes Haarwachstum und vermeidet die Beschwerden, die leichtes Haar verursachen könnte, wenn es nicht richtig gepflegt wird.

Welche Öle gibt es für den Bart?

Derzeit ist der Markt für Bartpflegeprodukte stark gewachsen. Eines der Produkte mit der größten Ausdehnung ist das Öl, das speziell für die Pflege des Bartes hergestellt wurde.

Es gibt heute mindestens drei Arten von Ölen: 100% natürlich, gemischt und vollständig künstlich. Die Entscheidung, welches dieser Öle anzuwenden ist, hängt vollständig von den besonderen Eigenschaften jedes Bartes ab; Die übliche Empfehlung ist jedoch, zu versuchen, ein Öl zu verwenden, das 100% natürlich ist, und auf diese Weise zu vermeiden, Chemikalien auf Gesichtsbehaarung aufzutragen.

Normalerweise bestehen Öle aus zwei Ölen, eines ist die Basis und das andere, das das ätherische Öl ist; es kann auch sein, dass es in seiner Zusammensetzung mehrere Arten von ätherischen Ölen hat.

Als Grundöl werden in der Regel verwendet: Rizinus, Jojoba, Kokosnuss und Argan. Jede dieser Arten von Ölen hat ihre besonderen Eigenschaften; Zum Beispiel ist Rizinusöl sehr günstig für das Wachstum von Haaren, zusätzlich zu der Feuchtigkeit, die es in den Bereich bringt.

Ätherische Öle wiederum sind Öle von sehr hoher Reinheit, die angenehme Aromen liefern; aber die zusätzlich antiseptische, antioxidative, fungizide und entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Bartöl mit Argan und Jojoba

Wie viel Öl sollte auf dem Bart verwendet werden?

Das erste, was bei der Berechnung der entsprechenden Ölmenge zu berücksichtigen ist, ist die Länge des Bartes; aber auch, wie dicht Sie haben und die Art der Haare. Daher benötigen die Bärte, die lang, sehr bevölkert und lockig sind, jeden Tag eine komplette Pipette. Sobald die Länge abnimmt, die Menge und das Haar empfindlicher ist, desto weniger Öle werden benötigt.

Wie wird das Öl auf den Bart aufgetragen?

Das Öl kann auf die Handfläche aufgetragen und in der ganzen Hand, einschließlich der Finger, verteilt werden. Als nächstes sollte es absteigend vom Ende bis zur Mitte auf den Bart aufgetragen werden. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass der gesamte Bart gleichmäßig bedeckt ist.

Bartpflegeöl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert